Pflegen heißt, sich zu begegnen

Wer bei uns wohnt, darf bleiben wie er ist – mit all seinen Vorlieben und Gewohnheiten. Das ist unser Anspruch an eine gute Betreuung und Pflege. Denn einen Menschen zu pflegen heißt, ihm zu begegnen, ihn zu verstehen und wertzuschätzen. Auch und ganz besonders dann, wenn sich die Wahrnehmung in Folge einer dementiellen Erkrankung verändert.

Die (voll)stationäre Pflege ist unser umfassendstes Angebot. Als Bewohner eines unserer Häuser begeben Sie sich dabei ganz in die Obhut unserer Pflege- und Betreuungskräfte. Ihre Selbstbestimmung und individuellen Wünsche bleiben dabei im respektvollen Miteinander ein wichtiger Teil Ihres Lebens. Selbst dann, wenn Ihr Alltag durch körperliche Beschwerden oder gerontopsychiatrische Veränderungen allein nicht mehr so leicht zu meistern ist.